• WILLKOMMEN BEI
    HOMÖOPATHIE
    DR. MED. CLAUDIA PRAMMER
  • HomöopathieWahlärztin für Allgemeinmedizin

    weiter

    Homöopathie

    griech.: „ὅμοιος / hómoios“ | zu deutsch: „das gleiche, gleichartige“

    und „πάθος / páthos“ | zu deutsch: „das Leid, die Krankheit“

     

    Die Homoöpathie wurde vor gut 200 Jahren vom Arzt, Chemiker und Pharmazeuten Samuel Hahnemann begründet und geht vom sogenannten „Ähnlichkeitsprinzip“ aus:

     

    „similia similibus curentur“


    „Ähnliches soll durch Ähnliches geheilt werden“

     

    Die homöopathische Therapie versucht den Menschen, der aus einem aktuellen Anlassfall oder undefiniert seit längerem aus dem Gleichgewicht gebracht ist, durch Verabreichung eines homöopathischen Arzneimittels wieder ins Gleichgewicht zu bringen.
Generell erfolgt dies durch die Gabe eines sogenannten „Konstitutionsmittels“.
Dabei handelt es sich um jene homöopathische Substanz, die möglichst vollkommen dem Wesen dieses Menschen entspricht.

    Bei akuten Krankeitssymptomen wird zusätzlich mit Substanzen interveniert, die dem akuten Krankheitsbild ähnliche Symptome hervorrufen. Homöopathische Substanzen sind planzlichen, mineralischen oder tierischen Ursprungs.
In einem sogenannten „Potentierungsprozess“ werden sie verdünnt und verschüttelt, um schließlich in Form einer leicht alkoholischen Lösung oder von festen Milchzucker-Globuli verabreicht zu werden.

    Ordination

    Im Gespräch mit meinen KlientInnen – Menschen die an einer chronischen bzw. akuten Krankheit leiden oder sich über längere Zeit unwohl bzw. geschwächt fühlen – erarbeite ich mir ein Bild über sein/ihr körperliches und emotionales Befinden.
     
    Im Spiel von Fragen stellen und Antworten bekommen, Hinspüren und Hinhören, von Wahrnehmen was vorder- und hintergründig bewegt, sowie durch das Erkunden, wie er/sie in seiner/ihrer Umwelt und auf diese Umwelt reagiert, was ihm/ihr Erleichterung verschafft und gut tut, aber auch was umgekehrt schwächt, gewinne ich auf einer Kopf- und Bauchebene ein ganzes Bild meiner KlientIn.
     
    Dieses Bild gleiche ich mit Wirkungsbildern von homöopathischen Substanzen ab und wähle dann das zu ihm/ihr passendste Mittel – sein/ihr „Konstitutionsmittel“ – aus. Mitunter benötigt dies ein, zwei Präzisierungsschleifen. Spätestens dann wirkt das Ähnliche im Ähnlichen und die PatientIn findet ins Gleichgewicht zurück.
    Einige Beispiele für Einsatzfelder von Homöopathie:
     

    > Allergien
    > Bluthochdruck und Diabetes Mellitus
    > Bronchitis, Asthma
    > Grippale Infekte
    > Chronische Gelenksschmerzen
    > Depressionen, Panikattacken, Angstzustände
    > Hyperaktivität, Konzentrationsstörungen
    > Magen-/Darmerkrankungen
    > Menstruations- und Wechselbeschwerden
    > Migräne, chronischer Kopfschmerz
    > Neurodermitis, Schuppenflechte, Ekzeme
    > Schlafstörungen

     
    Ordinationszeiten Mo, Di, Fr nach telephonischer Vereinbarung
     
    Honorar 2015 Erstanamnese € 140 / Kontrollgespräche € 70

    über mich

    CPDr. med. Claudia Prammer
     
    > Wahlärztin für Allgemeinmedizin
     
    > Diplom für Homöopathie ÖGHM
     
    > fortlaufende Weiterbildungen bei Dr. Massimo Mangialavori und Dr. Willi Neuhold
     
    > Deutsch, Englisch, Italienisch
     
    > verheiratet, drei erwachsene Kinder

     

     

    Kontakt

    office@homoeopathie-prammer.at
    +43 (0) 699 120 54 108
    Ganghoferstraße 9, 3032 Eichgraben

    Visitenkarten

     

    > Anfahrt Zug
    Ausstieg Haltestelle Eichgraben-Altlengbach, 5 – 8 Gehminuten

     

    > Anfahrt Auto
    A1 Richtung St. Pölten – Abfahrt Pressbaum, ca. 25 Fahrminuten
    A1 Richtung Wien – Abfahrt Altlengbach, ca. 25 Fahrminuten

     
     

    Impressum

    Information gemäß § 5 E-Commerce-Gesetz und Offenlegung gemäß § 25 Mediengesetz:
    Dr. med. Claudia Prammer
    Ganghoferstraße 9, 3032 Eichgraben
    +43 (0) 699 120 54 108
    Mitglied der Ärztekammer Niederösterreich